26. September 2012

Erdnussbutter Cookies mit Bananenchips

Frisch aus dem Ofen - dann schmecken sie am besten!

Ich habe schon einige Cookie-Rezepte ausprobiert aber dieses hier ist mit Abstand das Beste. Das Geheimnis daran ist die braune Butter, die verleiht den Keksen ihren schönen nussigen, karamelligen Geschmack. Immer wenn ich diese Cookies mache, wird gleich die Hälfte frisch vom Blech gegessen. Das Grundrezept ist von dem Blog delicious days, was ich nach meinem Geschmack nochmals etwas abgewandelt habe. Hier eine Version mit Erdnussbutter und Bananenchips. 


Cookies 
Menge für etwa 33 Stück 
150 g  brauner Butter
150 g  Schokolade (70 % Kakaoanteil)
120 g  brauner Zucker
2 TL  Vanillezucker
220 g  Universalmehl
3 EL  Erdnussbutter mit Stücken (gibt's z.B. bei Billa)
100 g Bananenchips
1 TL  Backnatron
1 Ei 
1 Prise Salz

  1. Die Butter vorsichtig auf mittlerer Hitze braun werden lassen. Sobald die Butter beginnt braun zu werden vom Herd nehmen und in eine andere Schüssel umfüllen und für ca. 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  2. Den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen. 
  3. Die Schokolade grob hacken. Die Bananenchips entweder klein hacken oder mit der Küchenmaschine zerkleinern. Beiseite stellen.
  4. Den braunen Zucker mit Vanillezucker, dem Ei und Eigelb solange verrühren bis die Masse hell und cremig ist. Die braune Butter hinzufügen und für mindestens 3 Minuten weiterrühren. 
  5. Das Mehl mit dem Natron und dem Salz mischen und in den Teig sieben. Danach kurz verrühren, sodass ein glatter Teig entsteht.
  6. Die gehackte Schokolade und Bananenchips kurz unter den Teig rühren.
  7. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit einem kleinen Eisportionierer oder mit zwei Teelöffeln Teigkugeln formen und auf die beiden Bleche verteilen. 
  8. Dabei sollte man die einzelnen Teigkugeln nicht zu eng anordnen. Die Bleche nacheinander, in der Mitte des Ofens für ca. 12 Minuten goldbraun backen. Danach abkühlen lassen und genießen.