8. November 2012

Roggensandwich mit Roter Rübe und Büffelmozzarella

Heute etwas für die schnelle Küche

Bei diesem Rezept habe ich mich von "The Stepford Husband" inspirieren lassen. Ich hab nur anstelle von den eingelegten Roten Rüben einen Rübenaufstrich gemacht, den Ziegenkäse durch herrlichen Büffelmozzarella ersetzt und ein reines Roggenbrot verwendet. Sollte noch etwas Aufstrich über bleiben, kann man den natürlich super im Kühlschrank aufbewahren und fürs Abendessen - bzw. wer es deftig zum Frühstück mag - verwenden. 

Zutaten für 2 Sandwiches
4 Scheiben Roggenbrot
1 Kugel Büffelmozzarella
etwas Ruccola
1 Rote Rübe
1 TL Kreuzkümmel, gemörsert
3 EL Sauerrahm
1 Schuss Balsamico
1 Ei
1 Schuss Milch

Außerdem:
etwas Butter und 1 Schuss Olivenöl zum Braten
Salz
Pfeffer aus der Mühle 

  1. Backrohr auf 200°C vorheizen. Die Rote Rübe in Alufolie einwickeln und für ca. 30 Minuten im Backrohr weich werden lassen. 
  2. Den Büffelmozzarella in dicke Scheiben schneiden. Ruccola waschen und etwas kleiner zupfen.
  3. Das Ei mit der Milch verquirlen, salzen und pfeffern.
  4. Nach ca. 30 Minuten die Rübe aus dem Rohr nehmen, kalt abschrecken und schälen. (Am besten dabei Einweghandschuhe tragen, dann kann die Rübe nicht abfärben) In kleine Würfel schneiden, mit Sauerrahm, Balsamico und Kreuzkümmel vermengen und fein pürieren. 
  5. Den Rübenaufstrich auf jeweils 2 Scheiben streichen, Ruccola drauf verteilen und mit reichlich Mozzarella belegen. Salzen und Pfeffern. Andere Brothälfte drauf geben.
  6. Die Sandwiches in der Ei-Milch Mischung wenden.
  7. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Sandwiches auf beiden Seiten goldbraun werden lassen. Das Fett mit Küchenpapier abtupfen und warm servieren.