13. Januar 2013

Ravioli mit Süßkartoffelfüllung & Chicorée - Kräuterseitlinge in Weißweinbutter

... diesmal in Zuckerl-Form.

Letztens gab es endlich wieder Ravioli bei uns - wurde aber auch Zeit. Passend zur Zuckerl-Form gab es eine süßlichere Fülle, aufgepeppt mit etwas feurigem Chili. Bitte entschuldigt das nicht so schöne Foto, aber der Hunger und Gusto war so groß, da war nicht viel Zeit fürs Foto übrig. 


Zutaten für 4 Personen:

Teig:
180 g Mehl
150 g Hartweizengrieß
4 Eier
etwas Salz

Füllung:
2 große Süßkartoffeln
200 g Ricotta
100 g Parmesan, fein gerieben
1 EL Mehl
etwas Chili, fein gehackt
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, gerieben

Chicorée-Kräuterseitlinge in Weißweinbutter:
2-3 Stück Chicorée
4 Kräuterseitlinge
3 EL Butter
1 TL brauner Zucker
100 ml Weißwein
Salz
Pfeffer

Außerdem:
80 g Parmesan, grob gerieben
optional, etwas braune Butter


  1. Die Süßkartoffeln waschen und samt Schale in Salzwasser weichkochen.
  2. Währenddessen Mehl und Hartweißengrieß auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde hineindrücken. Die Eier in die Mulde hineinschlagen, Salz dazugeben und mit einer Gabel die Eier mit etwas Mehl verquirlen. Danach mit den Händen zu einem Teig kneten, eventuell noch etwas Mehl zugeben, sollte der Teig noch zu klebrig sein. Wenn er schön glatt und fest ist, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben. 
  3. In der Zwischenzeit sollten die Süßkartoffeln weich sein. Aus dem Wasser nehmen, schälen und mit den restlichen Zutaten für die Fülle vermischen, kurz im Kühlschrank fest werden lassen. 
  4. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen. Den Teig vierteln und mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz je ein Viertel hauchdünn ausrollen, am besten unter mehreren Durchgängen. Mit einem Nudelroller/Messer/Pizzaroller den Teig in Rechtecke von ca. 5x10 cm schneiden. Etwa 1 Teelöffel von der Fülle in die Mitte des Rechteckes geben, rundherum mit Wasser bestreichen. Teig längs über die Fülle aufrollen und an  den Rändern zu einem Zuckerl zusammendrücken. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren. 
  5. Einen großen Topf Wasser zustellen, reichlich salzen und zum kochen bringen.
  6. Währenddessen den Chicorée und die Kräuterseitlinge längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in der Butter langsam auf beiden Seiten sanft anbraten, den Zucker einrühren, etwas warten, dann mit dem Wein ablöschen, salzen und pfeffern. Kurz beiseite stellen. 
  7. Ravioli in das siedende Salzwasser geben und ca. 4 Minuten al dente kochen.
  8. Ravioli auf dem Chicorée-Gemüse anrichten und mit Parmesan bestreuen. Wer mag, kann noch etwas Butter braun werden lassen und die Ravioli damit beträufeln.