26. Februar 2013

Birne | Gorgonzola | Walnuss | Rotwein #2

... mit Cheesecake 'upside down'. 

Wie versprochen, die süße Variation von Birne, Gorgonzola, Walnuss und Rotwein, das Ganze kombiniert mit Cheesecake 'upside down'. Wie jetzt, ein verkehrter Cheesecake? Ja richtig gelesen, die Unterseite ist hier oben und dann auch noch mit Gorgonzola, zum Nachtisch? Kann das passen? Meine Antwort: Jaaaaa, aber wie! Ran an die Kochtöpfe und Nachmachen, es zahlt sich aus!


Zutaten für 6 Portionen

Cheesecake
350 g Doppelrahmfrischkäse (etwa 2 Packungen Philadelphia)
100 g Topfen
30 g Zucker
40 g Speisestärke
3 Tropfen Vanilleextrakt (gibt's z.B.: bei Merkur am Hohen Markt od. ersatzweise 2 TL Vanillezucker)
2 Eier
50 ml Schlagrahm
100 g weiße Schokolade

Rotweinbirnen
2 mittelgroße Birnen
2 EL Honig
1/4 l Rotwein
1 Schuss Rum
1 Zimtstange
1 Vanilleschote
1 Sternanis
2 Pimentkörner

Keksboden
100 g Vollkorn-Butterkekse
50 g Butter flüssig
1 Eidotter
etwas Gorgonzola (od. Österkron)
ein paar Walnüsse

Außerdem
6 kleine Förmchen od. Muffinblech
Butter zum Einfetten
1 Glas mit ca. 5 cm Durchmesser, zum Ausstechen des Keksbodens

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen kleinen Topf mit Wasser zustellen, die Schokolade  in Stücke brechen und in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Währenddessen Frischkäse und Topfen glatt rühren. Zucker, Speisestärke und Vanilleextrakt daruntermischen. Die Eier nach und nach einarbeiten, danach den Schlagobers unterrühren. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, in die Teigmasse mischen. 
  2. Die Förmchen ausbuttern und mit der Masse befüllen. Im vorgeheizten Rohr, auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit die Birnen vierteln, entkernen und in dünne Streifen schneiden. In einem kleinen Topf den Honig karamellisieren lassen, mit Rum und Rotwein ablöschen und Birnen dazugeben. Eventuell noch Rotwein nachgießen, sollten die Birnen nicht bedeckt sein. Die Gewürze beimengen, Temperatur zurück drehen und ca. 30 Minuten leicht sieden lassen.
  4. Wenn der Cheesecake fertig gebacken ist, noch etwa 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen rasten lassen, danach herausnehmen. Ofen für den Keksboden wieder auf 180 Grad vorheizen.
  5. Währenddessen die Butterkekse mit der Küchenmaschine fein zerbröseln oder in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Schnitzelklopfer zerkleinern. Die Butter schmelzen und gemeinsam mit dem Dotter unter die Keksbrösel rühren. Die Masse in eine mittelgroße, ofenfeste Form drücken. (Die Masse sehr gut andrücken, ansonsten zerbröselt später alles.) 6 Scheiben Gorgonzola abschneiden und auf den Keksboden verteilen, obenauf die Walnüsse geben. Im Rohr für etwa 5 Minuten backen, rausnehmen und überkühlen lassen. Danach mit dem Glas jeweils rund um ein Gorgonzolastück ausstechen. 
  6. Den Cheesecake vorsichtig aus den Förmchen stürzen, eventuell mit einem Messer am Rand entlang fahren. Keksboden vorsichtig auf den Cheesecake geben und mit ein paar Birnenspalten anrichten. 


Der Cheesecake ist adaptiert nach einem Rezept von Leila Lindholm