22. Februar 2013

Toastbrotnest mit Ei, Käse & Sauerrahm

Im Hintergrund versteckt sich ein Thunfischaufstrich, der super dazu passt.

Wie es vielleicht unschwer zu erkennen ist, mag ich gerne Ei zum Frühstück - und das in jeglicher Variation. Diesmal habe ich mich von diesem Kochmagazin und von Frau Ziii inspirieren lassen. Daraus ist irgendetwas zwischen Toastbrotnest, Croque Madame und Toastmuffin geworden, egal wie man es benennen möchte, Hauptsache es schmeckt!


Zutaten für 3 Stück
3 Eier
3 Toastscheiben, am besten die größeren
etwas weiche Butter
6 TL Sauerrahm
30 g Bergkäse oder Parmesan
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

schneller Thunfischaufstrich
200 g Topfen, oder Frischkäse
1 Dose Thunfisch (
Korianderkörner, fein gemörsert
frischer Koriander, fein gehackt
1 Spritzer Worcestershire Sauce
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Außerdem
Muffinblech oder 3 kleinere ofenfeste Förmchen

  1. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Wer mag kann den Rand vom Toastbrot wegschneiden, danach mit einem Nudelholz möglichst dünn ausrollen. Mit etwas weicher Butter bestreichen, den Rest zum Ausbuttern der Formen verwenden. 
  2. Die dünnen Toastbrotscheiben vorsichtig in die Formen hineindrücken und darauf achten, dass sie nicht reißen. Jeweils 1 TL Sauerrahm auf den Boden geben, danach vorsichtig 1 Ei darauf setzen. 1 TL Sauerrahm obenauf geben, salzen und pfeffern. Bergkäse fein reiben und über die Eier streuen.
  3. Die gefüllten Toastbrotnester für ca. 15 Minuten bei mittlerer Schiene ins vorgeheizte Rohr geben. Nach 10 Minuten immer wieder kontrollieren, ob das Eiweiß bereits gestockt ist. Je nach Ofen kann sich die Backzeit verkürzen bzw. verlängern.
  4. Während die Eier im Rohr sind, alle Zutaten für den Aufstrich miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  5. Toastbrotnester mit Thunfischaufstrich servieren. Am besten gleich noch anderes Brot dazu geben, denn meiner Erfahrung nach bleibt nie etwas von dem Thunfischaufstrich über.