8. April 2013

Granola oder Knuspermüsli. Egal wie man es nennen will, es schmeckt!!

Für alle die es gerne knusprig zum Frühstück haben...



So ein Granola ist schon was Praktisches. Man kann es in jeglichen Kombinationen zum Frühstück essen, ob mit Milch, Joghurt, Obst oder gar Eiscreme, je nach Gusto ist natürlich alles erlaubt. Auch  zum Stillen vom Hunger zwischendurch eignet sich das Knuspermüsli hervorragend, einfach mit Milch aufgießen und fertig. Selbst das Herstellen davon ist keine große Hexerei, aber davon könnt ihr euch ja noch selbst überzeugen. Für mein Rezept habe ich mich von delicious:days und A Cozy Kitchen inspirieren lassen. Auf jeden Fall sind in hier all jene Zutaten enthalten, die für mich in ein gutes Granola hineingehören - und ja, keine Rosinen! Die haben meiner Meinung nach nichts darin verloren, aber natürlich jedem das seine.  
Ich habe das Ja! Natürlich Basis Müsli verwendet, das unter anderem Weizen-, Hafer-, Roggen-, Gerstenflocken, Sonnenblumenkerne und Sesam enthält - also alles was das Herz begehrt. Was die Nüsse betrifft, man kann auch andere Nüsse verwenden und mit der Menge nach Belieben variieren. 


Zutaten für ca. 800 g Granola
500 g Flockenmischung
60 g Mandelstifte
60 g Walnüsse
60 g Haselnüsse
50 g Kokosraspeln (es gibt bei Hofer grobe Bio-Raspeln)
100 ml Wasser
100 g brauner Zucker
3 EL Ahornsirup
50 ml feines Pflanzenöl
2 TL Vanilleextrakt
1/2 TL Salz
etwas Muskatnuss, gerieben
1 TL Zimt
50 g Bananenchips


  1. Das Backrohr auf 180°C vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen. 
  2. Die Nüsse klein Hacken und mit der Flocken und Kokosrapeln in einer großen Schüssel mischen. 
  3. Einen kleinen Topf mit Wasser zustellen und den Zucker darin auflösen. Danach vom Herd nehmen und Ahornsirup, Öl, Vanilleextrakt, Salz, Zimt und Muskatnuss unterrühren.
  4. Die Flüssigkeit nach und nach zur Nussmischung dazugeben, gut verrühren, sodass alle Flocken schön damit benetzt sind.
  5. Die Granola-Mischung auf dem Backblech verteilen und ins vorgeheizte Rohr  für 30-40 geben. Wichtig, alle 10 Minuten das Knuspermüsli umrühren, dass es eine gleichmäßige Bräunung bekommt. Nach 30 Minuten kontrollieren, wenn es noch zu Hell ist, noch kurz im Rohr lassen.
  6. Das Müsli auf dem Backblech auskühlen lassen und erst jetzt die Bananenchips untermischen. Danach in einem luftdichten Behälter aufbewahren.