24. Juli 2013

Sommerliche Fleischgerichte | Kochkurs bei ichkoche.at

Kalbstafelspitz | Fenchel-Marillen-Ruccola Salat | Garnelen-Bällchen


Die letzten Tage - nein die letzten Wochen schon - dürfen wir herrliches Sommerwetter genießen. Bei den heißen Temperaturen kommt wohl bei den Meisten eher leichte Küche auf den Tisch. Nur wie kann man diese schön abwechslungsreich gestalten - ohne dass es jeden Tag Caprese gibt? Für alle Kochbegeisterten, der ichkoche.at Kochkurs "Sommerliche Fleischgerichte" sorgt für jede Menge kreative Ideen und Anregungen.

Letzten Freitag durfte ich bei eben diesem Kochkurs mitmachen. Gleich vorweg: Ich glaube, ich hab noch nie soviel gutes Fleisch an einem Abend gegessen. Nochmals vielen Dank an das ichkoche.at Team und unserem Koch Aaron Waltl, dass ich mitmachen durfte! Zum Gustieren gibt es natürlich die Menüfolge des Abends für euch:
  • Beeftatar "Asiatisch" | Avocado | Kartoffelknusper | Gartenkresse
  • in Wiesenstroh gedämpftes Schweinefilet | bunter Tomatensalat | Vanille Vinigrette | Ricottaknödel
  • in BBQ Sauce mariniertes Hühnerfilet | Wassermonen-Avocado-Koriander Salsa | Cous-Cous Salat
  • Römersalatherzen | Himbeeren | Macadamianuss | Gurken | Lamm Kebab
  • rosa gebratener Kalbstafelspitz | Fenchel-Marillen-Ruccola Salat | Garnelen-Bällchen
  • Gegrilltes Rinderfilet | dicken Pommes | Mojito Salsa | Zwiebel Dip
Mich haben nicht nur die Fleischgerichte überzeugt, sondern auch die kreativen und herrlich frischen Beilagen, die sich der ichkoche.at Chefkoch Aaron Waltl für uns einfallen hat lassen. In einer netten Runde von 12 Kochbegeisterten bereiteten wir Gang für Gang jedes Gericht zu, natürlich mit anschließender Verkostung. Was mein Favorit des Abends war, das kann ich gar nicht wirklich sagen, so gut hat mir alles geschmeckt. Ein definitives Highlight war das asiatische Beeftatar - es schmeckt perfekt an so heißen Tagen. Und jetzt kommts, auch ihr könnt es zu Hause ausprobieren. Weiter unten gibt es das Rezept dazu zum Nachlesen. Also besorgt euch ein Rindfleisch in spitzen Qualität - am besten Bio - und dann ran ans Nachmachen.

Nach einem langen und intensiven Kochabend konnte ich müde, äußerst satt und mit vielen neuen Ideen nach Hause. Mit von der Partie waren noch zwei andere Bloggerinnen. Schön, dass ich euch beide kennen lernen konnte, es hat mich sehr gefreut! Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder:
          Nikky von Kitchen Stories
          Ursula von soap*kitchen*style


Beeftatar "asiatisch"


Beeftatar "asiatisch" | Avocado | Kartoffelknusper | Gartenkresse
Zutaten für 4 Personen

Tatar
300 g frisches Rindfleisch (Filet)
1 Schalotte
1 EL frisch geriebener Ingwer
Abrieb einer Limette
1 EL Sambal Olek
5 EL Ketchup
1 EL Soja Sauce
1 EL Sesamöl
1 Stange Jungzwiebel in feine Ringe geschnitten
1 Paket Gartenkresse
1 Prise Koriandersamen gemahlen
10 Erdnüsse, gehackt
Salz, Pfeffer

Avocado
1 Stück Avocado (reif)
1 Stück Chili Jalapeno
1 EL Crème Fraiche
Salz
etwas Limettensaft (oder Zitronensaft)

Kartoffel
1 große Kartoffel
1 l Pflanzenöl
Salz, Pfeffer


  1. Das Fleisch per Hand in feine Würfel schneiden (nicht cuttern oder faschieren), dabei stets darauf achten, dass das Fleisch gut gekühlt ist. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Das Ketchup mit den restlichen Zutaten des Tatars gut mixen und mit dem Fleisch vermischen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken
  3. Die Kartoffel schälen und in feine Chips schneiden (am besten mit einem Sparschäler). In heißem  Öl knusprig frittieren und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen, sofort salzen.
  4. Die Avocado schälen und entkernen mit den restlichen Zuataten in einem Mixer fein Pürieren, mit Salz und Limettensaft abschmecken.
  5. Das Tatar in einen Ring (Ausstechform) drücken, die Avocadocreme auf einen Teller verteilen und das Tatar darauf setzten, den Ring abziehen, die Kartoffelchips auf dem Tatar anrichten, mit ein paar Blättern Kresse garnieren. 




Unser Chefkoch des Abends: Aaron Waltl


Marinieren mal anders: Die Marinade wird mit einer Spritze direkt ins Hendl injiziert. 

in BBQ Sauce mariniertes Hühnerfilet

Lamm Kebab

in Wiesenstroh gedämpftes Schweinefilet

Gegrilltes Rinderfilet