25. März 2014

Power-Blaubeer-Cupcakes mit Bananentopping

Ideal für einen Energieschub am Nachmittag.

Und weiter geht's mit dem nächsten Vitaminschub. Zum Glück wohne ich in einer großen Wohngemeinschaft, denn alleine hätte ich Probleme diese Menge an Obst von San Lucar zu verbrauchen. Im Zuge der Halbmarathonvorbereitung wollte ich mich an gesunden Cupcakes probieren. Sprich, ich hab die Zuckermenge reduziert, Vollkornmehl verwendet und für die extra Portion Energie Haferflocken beigemengt - so steht dem extra Energieschub beim Training nichts mehr im Weg. Die etwas unübliche Art den Kuchenteig zuzubereiten hab ich übrigens aus diesem Kochbuch – wer auf picksüße Rezepte aus dem amerikanischen Süden steht, genau das richtige. 


Zutaten für 1 Cupcake- bzw. Muffinblech

Teig
200 g Dinkel-Vollkornmehl
1 TL Backpulver
Prise Salz
80 g brauner Zucker
3 Eier
100 g Butter, zimmerwarm und in Würfel geschnitten
6 EL Ahornsirup
250 g Joghurt
125 g Blaubeeren
100 g Haferflocken

Topping
150 g Topfen
130 g Mascarpone
2 Bananen
2 EL Zitronensaft

  1. Ein Backblech im unteren Drittel des Backofens positionieren und den Backofen bei Ober-Unterhitze auf 180°C vorheizen. In die Mulden des Cupcakeblechs Backpapier oder Papierförmchen geben.
  2. Mehl, Zucker, Backpulver und Salz in eine große Rührschüssel geben und gut miteinander vermengen. Die weichen Butterwürfel nach und nach bei niedriger Geschwindigkeit unterrühren, für etwa 2 Minuten weiterführen, bis der Teig grobkörnigem Sand ähnelt.
  3. Bei mittlerer Rührgeschwindigkeit die Eier einzeln einrühren. Nach jeder Eizugabe den Teig gut vermengen. Das Joghurt mit dem Ahornsirup verrühren und gemeinsam mit den Blaubeeren und Haferflocken zum Teig geben und für etwa 1-2 Minuten gut miteinander vermengen.
  4. Sollten Teigzutaten eventuell am Boden der Schüssel kleben geblieben sein, den Teig mit einem Teigschaber nochmals gut vermengen.
  5. Mit einem Eisportionierer oder Esslöffel den Teig in die vorbereiteten Papierförmchen füllen - jede Mulde zu 2/3 befüllen. Das Cupcakeblech ins Backrohr geben und für 20 bis 25 Minuten backen, solange, bis beim Stäbchentest nichts mehr daran haften bleibt. Für mindestens 20 Minuten auskühlen lassen.
  6. Für das Topping 1 1/2 Bananen mit einem Pürierstab pürieren und mit Topfen, Mascarpone und Zitronensaft gut verrühren. Das Topping in einen Spritzsack füllen und auf die ausgekühlten Cupcakes drapieren. Wer keinen Spritzsack hat, kann die Masse alternativ in einen Gefrierbeutel füllen und eine Ecke davon mit einer Schere entfernen oder einfach das Topping mit einem Löffel darauf verteilen. Die halbe übergebliebene Banane in Scheiben schneiden und das Topping damit verzieren.