21. Dezember 2014

Geräucherter Seesaibling auf Roten Rüben & Wasabi-Avocado-Creme

Ganz einfach und schnell zubereitet!


Nur noch drei mal schlafen, dann kommt das Christkind! Und ab da beginnen auch wieder die Tage des Schlemmens – herrlich! Als kleiner Ausgleich zum deftigen Essen, das wohl über die Feiertage auf dem Speiseplan stehen wird, gibt es hier einen Vorschlag für eine etwas leichtere Vorspeise, die sehr einfach zuzubereiten ist. Ich wurde dazu bei meinem letzen Besuch beim Gasthof Erlhof inspiriert. Sollte jemand mal in der Umgebung von Zell am See sein, dann ist dieses Restaurant definitiv eine Empfehlung wert. Hier gibt es zahlreiche österreichische Schmankerl, hervorragend zubereitet.

Zutaten für 4 Personen

Rote Rüben
3 mittelgroße Rote Rüben
1 Stück Ingwer, fein gerieben
1 EL Senf
20 ml Sojasauce
1 EL Honig
1 Zitrone, Saft ausgepresst
Olivenöl nach Belieben

Zubereitung der Roten Rüben
  • Die Rüben waschen und in einem Topf mit der Schale für 30 bis 45 Minuten kochen, solange bis sie weich sind. Auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ingwer schälen, fein reiben und gemeinsam mit Senf, Sojasauce, Honig, Zitronensaft und Olivenöl in einem Glas mit Schraubverschluss durchschütteln, beiseite stellen.
  • Die ausgekühlten Rüben schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Dressing nochmals schütteln, danach über die Rüben gießen und vermengen. Die Rüben ziehen lassen.


Wasabi-Avocado-Creme
2 Avocado
1 TL Wasabipulver
1 EL Olivenöl
etwas Zitronensaft
Salz

Zubereitung der Creme
  • Die Avocados schälen, den Kern entfernen und gemeinsam mit den restlichen Zutaten zu einer feinen Paste pürieren, beiseite stellen.


Außerdem
2 geräucherte Seesaiblings-Filets
Kresse zum Garnieren

Anrichten
  • Die Roten Rüben nochmals vermengen. Auf einem Teller anrichten und mit Wasabi-Avocado-Creme-Klecksen garnieren. Die Seesaiblings-Filets vierteln, auf den Roten Rüben drapieren und mit etwas Kresse bestreuen.